Über mich

Als Kind schon fasziniert von der Medizin im Allgemeinen, erlernte ich nach dem Abitur den Beruf der Physiotherapeutin.
Nach 10-jähriger praktischer Tätigkeit in unterschiedlichen Einrichtungen, absolvierte ich 2009 die Heilpraktikerprüfung und legte damit den Grundstein für meine weiterführende berufliche Entwicklung.

2014 began ich ein Studium am "European Institute of Oriental Medicine" (EIOM) für chinesische und japanische Akupunktur und erfüllte mir dadurch einen Lebenstraum!
Das Studium konnte ich Ende Dezember 2016 erfolgreich mit einem Diplom abschließen.


Zusätzlich haben mich Kurse von Inge Dougans über die Reflexologie und Meridianbehandlungen am Fuß sowie die Ausbildung bei Leopold Renner in der Asymmetropathie durch deren Nähe zur chinesischen Medizin sehr berührt und das Gefühl von Stimmigkeit gegeben: eine naturgemäße und individuelle Medizin, die den ganzen Menschen mit allen Facetten in die Diagnose und Behandlung mit einbezieht.


Die große Vielfalt an Möglichkeiten erlaubt dabei eine zielgerichtete, spezifische und individuelle Behandlung. Das Wissen der einzelnen Therapien zu kombinieren und zu vereinen, empfinde ich als herausfordernde und gleichzeitig spannende Aufgabe, die jeden Tag neue Erkenntnisse bringt.